Das Miteinander von Musik und Theologie im geistlichen Werk Johann Sebastian Bachs

Veranstaltungsart: Vortrag

Johann Sebastian Bach hat sich als Komponist besonders intensiv der Versinnbildlichung theologischer Aspekte mit musikalischen Mitteln gewidmet. Lange Zeit hat die Faszination über dieses Phänomen eher zu Spekulationen als zu exakten Forschungen geführt, denn die theologischen Quellen, die Bach in seinem Umfeld zur Verfügung standen, waren noch nicht besonders gut erforscht.

Seit den 1970er Jahren bemühen sich Theologie und Musikwissenschaft gemeinsam um eine gewissenhafte Erschließung der Thematik. Mittlerweile kann man recht verlässliche Aussagen darüber machen, wie Bach im Einzelfall vorgegangen ist, wenn er Glaubensinhalte für die Gottesdienstgemeinde in und durch Musik wirkungsvoll zum vertieften Erlebnis machen wollte.

In diesem Vortrag werden faszinierende Beispiele für Bachs entsprechendes Vorgehen vorgestellt und erläutert.


Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822

In Zusammenarbeit mit: Evangelisches Forum Annahof

Dr. Michael Wersin

Referent/-in

Musikwissenschaftler, Kirchenmusikschule St. Gallen

Sophia Leder

Moderator/-in

Termin

14.07.2022 19:30

Gebühr

5.00 €

Veranstaltungsort

Haus St. Ulrich

Kappelberg 1
86150 Augsburg

Kontakt

KEB im Bistum Augsburg