Die Augsburger Synagoge AUSGEBUCHT

Mehr als ein Gebäude

Veranstaltungsart: Führung

Architektonisch und kulturgeschichtlich ist die von 1914 bis 1917 errichtete Augsburger Synagoge ein einzigartiges Denkmal in Deutschland. Ihr prachtvoller Baustil lässt sich nur im Zusammenhang der innerjüdischen Entwicklung und der christlichen Gesellschaft verstehen.

Die Besichtigung beleuchtet die verschiedenen Funktionen von Synagoge und Kirche, die Stellung von Pfarrer und Rabbiner.


Veranstaltung ist bereits ausgebucht


Bild: Ruth Pössel

Dr. Peter Fassl

Referent/-in

Bezirksheimatpfleger i.R.

Dipl.-Hist. Markus Schütz

Leiter/-in

Termin

28.06.2022 10:30

Gebühr inkl. Eintritt

9.00 €

Veranstaltungsort

Jüdisches Kulturmuseum und Synagoge

Halderstraße 6-8
86150 Augsburg

Kontakt

KEB im Bistum Augsburg